Ortsverband

  84494 Neumarkt-Sankt Veit

.
Weihnachtsbasar 2005
.
Die tage- und nächtelangen Vorbereitungen
Wenn manche Frauen im November tagelang für Stunden außer Haus sind und nicht verraten wollen, wo sie hingehen, dann steht ganz bestimmt der Weihnachts-Basar kurz bevor. Der intensive Duft von frischen Tannen- Eiben und Buchs-Ästen füllen das Haus von FU-Mitglied Annemarie Vokinger.
 An einigen langen Abenden werden hier Advents- und Türkränze gebunden und dekoriert.
Jede Form von Weihnachtsgebäck, von fleißigen Händen zubereitet, werden einige Tage später im Elf-und-eins-Schützenhaus angeliefert.          Die erste und zweite Vorsitzende füllen, unterstützt von zahlreichen Helferinnen, die Schälchen mit den Keksen, wiegen ab und tüten sie ein.
Alle die zahlreichen Spenden aus den Neumarkter Geschäften werden für die Tombola mit Losnummern versehen. 
       
Freitag, 25. November 2005  -  Weihnachts-Basar am Stadtplatz in Neumarkt-Sankt Veit
Neuschnee während der voran- gegangenen Nacht verzauberte den Stadtplatz und erfüllte einen mit weihnachtlicher Stimmung.
Bereits lange bevor die Geschäfte öffneten, nutzten Besucher die Ruhe um sich mit Weihnachtlichem zu versorgen. Glühwein und Weihnachtsgebäck ließen die Kälte bald vergessen. Ein Feuerkorb sorgte für zusätzliche Wärme.
Die Tombola wurde auch dieses Jahr wieder von den Neumarkter Geschäften, wie auch von Privatpersonen, reichlich ausgestattet. So konnte fast jedes Los zu einem Treffer werden.
 
Der Ortsverband der Frauen-Union dankt allen Besucher für ihr Kommen. Die Einnahmen des Weihnachtsbasars werden wieder, wie bereits in den Vorjahren, ausschließlich sozialen Projekten zugeführt.
.
zurück zum Berichte-Inhalt

Verantwortlich für die Inhalte: Jürgen v. Roennebeck - copyright©2005

zurück zur Startseite